Der Leistungsbericht des BRK Kreisverbands Ebersberg von 2017

Veröffentlicht am 13.04.2018

Stolz präsentierten  Martha Stark (Stv. Kreisgeschäftsführerin Leiterin Rettungsdienst, Bereichsleitung Einsatzdienste, Ausbildung) Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier, und Chtistian Althoff (Bereichsleitung Soziales) die Zahlen des Kreisverbands aus dem Jahr 2017 bei der Pressekonferenz am 13.4.2018.

 

 

Für den BRK Kreisverband Ebersberg war das Jahr 2017 überaus ereignisreich. Die neue Geschäftsstelle Zur Gass 5 wurde fertiggestellt und im August 2017 bezogen. Das Aufgabengebiet des BRKs erweiterte sich darüber hinaus um den Blutspendedienst.

Bei einem Tag der offenen Tür im Oktober 2017 konnten alle interessierten Bürger die neue Kreisgeschäftsstelle mit der Rettungswache in Augenschein nehmen und sich bei den Vorführungen des Rettungsdienstes, der Wasserwacht, des Jugendrotkreuzes und der Bereitschaften ein Bild machen.

„Ich wusste gar nicht, dass das Rote Kreuz auch Träger von so vielen Kindertageseinrichtungen ist“, haben uns Besucher mitgeteilt. Diese Aussage hört man oft, denn viele Menschen denken beim Roten Kreuz zuerst an Rettungsdienst und Krankenwagen.

Menschen helfen Menschen. Dies ist die Kernbotschaft des Bayerischen Roten Kreuzes. Auch im vergangenen Jahr kann der Kreisverband Ebersberg Zahlen vorweisen, auf die Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier mit allen ihren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern und Helfern stolz sein kann.

 

 

Insgesamt 63 400 Stunden leisteten die ehrenamtlichen Helfer im Jahr 2017. Über 2086 Hilfeleistungen wurden dabei erbracht.

 

Diese Leistung verdanken wir den rund 971 ehrenamtlich Aktiven in unseren 11 Bereitschaften, 4 Wasserwacht-Ortsgruppen sowie 10 Jugendrotkreuz-Gruppen. Gegenüber 2016 ist die Zahl der ehrenamtlichen Mitglieder erfreulicherweise um knapp 70 Helfer gestiegen. Den Jugendrotkreuzbereich konnten wir von 7 auf 10 aktive Gruppen ausweiten.

 

Um dieses vielfältige Hilfsangebot aufrechterhalten zu können, bedarf es vieler zusätzlicher Stunden, um die Helfer selbst auf den jeweils neuesten Wissensstand zu bringen. Nur so kann dauerhaft professionelle Hilfe gewährleistet werden!

Im Rahmen von Lehrgängen mit abschließenden Erfolgskontrollen bzw. Prüfungen wird dazu das notwendige Fachwissen vermittelt.  

 

 

Die Leistungen unserer Ehrenamtlichen im BRK Kreisverband Ebersberg im Überblick:

In den Bereitschaften

haben die insgesamt 443 Mitglieder mit Sanitäts- und Betreuungsdiensten die Bevölkerung des Landkreises versorgt.

 

Auch in der Breiten­ausbildung, z.B. mit Kursen für Erste Hilfe, waren die ehrenamt­lichen Ausbilder aktiv und führten Kurse mit insgesamt ca. 1954  Teilnehmern durch.

­­­­­­­                       

 

Der Nachwuchs im Jugendrotkreuz,

mit seinen 127 Mitglieder in 10 Gruppen kam auf 13 553 Einsatzstunden. Dabei wurden mit unseren jüngsten Mitgliedern unter anderem Gruppenstunden und Freizeitmaßnahmen durchgeführt. Im Schulsanitätsdienst leisteten die jungen Helfer 311 Mal Erste Hilfe.

Bei der Wasserwacht

 

Die 325 Mitglieder der Wasserwacht besetzen ehrenamtlich die Wasserrettungsstationen am Klostersee (Ebersberg), am Kastensee (Glonn), am Sportpark (Markt Schwaben) und am Steinsee (Moosach)

Auch im vergangenen Jahr veranstaltete die Wasserwacht wieder zahlreiche Schwimm- und Tauchkurse für die Bevölkerung des Landkreises sowie die beliebten Hallenbad-Discos in Glonn und Markt-Schwaben. Mit den dafür notwendigen Übungen und Vorbereitungen wurden damit über 19.400 Stunden geleistet. Unsere Wasserretter waren zudem bei 59 Notfällen im Einsatz.

 

Das Kriseninterventionsteam (KIT),

betreut Menschen, die nach einem traumatischen Ereignis unter starken seelischen Belastungen leiden oder unter akutem psychischen Schock stehen. Die 16 speziell geschulten Mitarbeiter erbrachten 691 Einsatzstunden und betreuten 151 Personen.

 

Die ehrenamtlichen HVO´s (Helfer vor Ort)

Kernaufgabe der Ersthelfergruppe ist es, das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des öffentlichen Rettungsdienstes zu überbrücken und professionell Erste Hilfe zu leisten.

Unsere Helfer vor Ort standen im vergangenen Jahr 362 Personen bei medizinischen Notfällen bei.

 

 

Die hauptamtlichen Geschäftsfelder des BRK Kreisverbands Ebersberg:

Über 340 haupt- und nebenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren 2017 für den Kreisverband tätig.

 

Der Rettungsdienst

Unsere Mitarbeiter der Rettungswachen Ebersberg, Markt Schwaben und Vaterstetten sowie dem Stellplatz Grafing rückten im Jahr 2017 zu 14200 Einsätzen aus, eine Steigerung von 700 zum Jahr 2016. Knapp 10 000 Patienten wurden dabei transportiert und von unseren professionellen Rettungsassistenten und Rettungssanitätern versorgt.

 

Die Kindertagesstätten des BRK Kreisverbandes Ebersberg

 

In den 16 Kindertagesstätten des BRK KV Ebersberg wurden über 840 Kinder in unseren Kinderhäusern, Kindergärten, Kinderkrippen sowie der Mittagsbetreuung betreut. Unsere ErzieherInnen, KinderpflegerInnen und PraktikantInnen kümmern sich motiviert auf der Grundlage des gesetzlichen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages um die Kinder.

 

Der Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“

 

konnte die Zahl seiner ausgelieferten Menüs im Jahr 2017 auf knapp 8000 nochmals steigern, 61 Kunden wurden regelmäßig beliefert. Dabei geht es neben der reinen Verpflegung auch oftmals um die sozialen Kontakte der von Vereinsamung bedrohten älteren Menschen.

 

In der ambulanten Hauskrankenpflege

werden derzeit 65 Personen von qualifizierten Pflegekräften betreut. Darüber hinaus versorgten und unterstützten unsere hauswirtschaftlichen Kräfte mit über 940 Einsätzen unsere Klienten.

 

Das Hausnotrufsystem des BRK Kreisverbandes Ebersberg

erfährt in den letzten Jahren stetig wachsende Nachfrage in der Bevölkerung. 774 Teilnehmer hatten ein Hausnotrufgerät als Sicherheit bei sich zu Hause installiert (2016 waren es knapp 700). Die Notruftaste wurde in diesem Jahr mehr als 7000 Mal gedrückt.

 

Die offene Behindertenarbeit (OBA)

Die Offene Behindertenarbeit (OBA) steht Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen entlastend und beratend zur Seite. Ob es sich um die passende Freizeitgestaltung oder Hilfen und Entlastung im Alltag dreht, unser Team hilft Ihnen, die passende Lösung zu finden. Im Jahr 2017 wurden 132 Personen betreut, die unter anderem das Angebot von über 200 Veranstaltungen wahrnahmen.

 

Der Fahrdienst des BRK

legte mit seinen 12 Fahrzeugen fast 122 725 km im letzten Jahr zurück. Er ist auf die Beförderung von Menschen spezialisiert, deren Bewegungsfähigkeit mehr oder minder stark eingeschränkt ist. Der Dienst ist gegliedert in den offenen Fahrdienst (OFD) und den Medizinisch Therapeutischen Fahrdienst (MTF). Mit knapp 5119 Fahrten trug der Fahrdienst wesentlich zur Teilnahme beeinträchtigter  Personen am öffentlichen Leben bei und unterstützte Menschen, die zum Beispiel auf einen Rollstuhl angewiesen sind und/oder besonderer Betreuung vor, während und nach der Fahrt bedürfen.

 

 

 

Altstoffsammlungen

2017 konnten 528 608 kg an Altkleidern gesammelt werden. Die Erlöse aus dem Verkauf der Textilien fließen zu 100% in unsere Arbeit im Landkreis Ebersberg.

 

Der Blutspendedienst

 

Ein Tagesbedarf von etwa 2.000 Blutkonserven muss stetig abgedeckt werden, damit die Patienten in den bayerischen Kliniken sicher mit Blutprodukten  versorgt werden können.

Auch unsere Ehrenamtlichen unterstützen engagiert den Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes. 2017 konnten wir uns daher im Landkreis Ebersberg über 2170 Blutspender freuen.

 

Dass das BRK mit all den genannten Angeboten, Dienst- und Unterstützungs – sowie Hilfeleistungen einen wichtigen Beitrag für die Bewohner des Landkreises Ebersberg leistet, wird durch die Daten und Fakten des Leistungsberichtes erneut deutlich dargelegt.

Dies ist natürlich nur durch die Unterstützung unserer Förderer sowie Spender, Sponsoren und Gönnern möglich.

 

Wir hoffen, dass all diejenigen, die uns bislang so wohlgesinnt waren, uns weiterhin in unserer wichtigen und wertvollen Arbeit unterstützen und sagen VIELEN DANK dafür!

 

 

Die Mitarbeiter und Helfer des BRK KV Ebersberg

Artikelaktionen

Ihre Blutspendetermine

 

->18.04.2018

Ebersberg 85560 
BRK-Haus     
Zur Gass 5
15:30 - 20:00 Uhr

->13.06.2018

Ebersberg 85560 
BRK-Haus     
Zur Gass 5
15:30 - 20:00 Uhr

-> 08.08.2018

Ebersberg 85560 
BRK-Haus     
Zur Gass 5

15:30 - 20:00 Uhr